Sonntag, 3. Mai 2020

GLP sieht viele Chancen in der Gesamtschau "Finanzen 2020"

550 Seiten Detailinformationen - damit fordert der Regierungsrat das Parlament ganz schön heraus. Die Grünliberalen Kanton Schwyz nehmen diese Herausforderung dankend an und sehen grosse Chancen für den Kanton, wenn überparteilich gut zusammengearbeitet wird.

Während  3  Jahren  hat  ein  professionelles  Projektteam  eine  550-seitige  Gesamtschau  "Finanzen  2020"  erarbeitet.  Bereits am  27.  Mai  soll  der Kantonsrat  diesem  zustimmen  und  damit  auch  gleich  7  Vorstösse  als  erledigt  abschreiben.  Die  Menge an  Informationen  in  dieser kurzen  Zeit  aufzuarbeiten  ist  bei  der  Komplexität  der Materie  eine  grosse  Herausforderung  für das  Milizparlament.  Die  Grünliberalen  Kanton  Schwyz  nehmen  diese  Herausforderung  aber  interessiert  an.

 
Die  mit  dem  Bericht  «Finanzen  2020»  vorgelegte  Gesamtschau  zur  möglichen,  mittelfristigen  Entwicklung  des  Kantons und  die  dazugehörenden  detaillierten  Zahlen  sind,  zusammen  mit  den  20  vorgeschlagenen  Massnahmen,  eine  gute Grundlage,  um  den  Kanton  und  den  kantonalen  Finanzaushalt  in  die  Zukunft  zu  führen.  Die  Grünliberalen  freuen  sich  insbesondere  über das  Bekenntnis,  dass  die  digitale  Transformation  aktiv  vorangetrieben  werden  soll  und  dass  in  den  Bereichen  erneuerbare  Energie  und  effiziente  Energienutzung  zukunftsweisende  Massnahmen  verfolgt  und  auch  alimentiert werden  sollen.  Und  auch  eine  adäquate  Finanzierung  der  Langsamverkehrsinfrastruktur  ist  kein  Tabu  mehr.  Die  glp  Fraktion  wird  sich  im  Kantonsrat  dafür  einsetzen,  dass  diese  Bekenntnisse  auch  umgesetzt  werden  und  in  konkreten  Massnahmen  ihren  Niederschlag  finden.


Der Bericht  «Finanzen  2020»  ist  auch  ein  umfassendes  Nachschlagewerk  was  die  Auswirkungen  von  verschiedenen  Anpassungen  im  Bereich  Steuern  betrifft.  Und  auch  bezüglich  des  innerkantonalen  Finanzausgleichs  bietet  der Bericht  eine Fülle  von  wertvollen  Informationen.  Die  Regierung  verzichtet  aber auf  konkrete  Gesetzesvorlagen  und  fordert  nun  vom Parlament  diese  zu  erarbeiten.  Für  die  Grünliberalen  steht  dabei  eine  rasche  Anpassung  beim  Steuerrecht  im  Vordergrund:  Die  tiefen  und  mittleren  Einkommen  sollen  nun  endlich  von  der schweizweit  überdurchschnittlichen  Steuerlast  befreit  werden.  Der Bericht  «Finanzen  2020»  zeigt  auf,  dass  mit  einem  degressiv  ausgestalteten  Steuerabzug  eine  substantielle  Entlastung  der Zielgruppe  erfolgen  kann  und  das  ohne  den  Schwyzer  Finanzhaushalt  über  Gebühr zu  belasten.


In  der Folge  gilt  es  dann  den  innerkantonalen  Finanzausgleich  anzupacken,  um  die  heute  bestehenden  Fehlanreize  zu eliminieren  und  dafür zu  sorgen,  dass  alle  Gemeinden  im  Kanton  Schwyz  über  eine  angemessene  finanzielle  Ausstattung verfügen,  um  ihre  Aufgaben  wahrnehmen  zu  können.  Das  erfordert  noch  einige  Denkarbeit,  birgt  aber auch  grosse  Chancen.  Wenn  es  gelingt  über  die  Parteigrenzen  hinweg  zusammenzusitzen  und  aus  den  vorhandenen  Vorschlägen  mehrheitsfähige  Lösungen  zu  schnüren,  wird  der Kanton  Schwyz  nicht  nur im  Finanzbereich,  sondern  auch  in  anderen  Bereichen  zur Spitze  aufschliessen.  Die  Grünliberalen  Kanton  Schwyz  sind  bereit  hier  aktiv  mitzuarbeiten.
 

Grünliberale  Kanton  Schwyz