Grünliberale Politik unterstützen

TERMINE 2017 DER GLP SZ

Grünliberale Bezirk Einsiedeln


Rudolf Bopp

Rudolf Bopp

Vorstand Grünliberale Kanton Schwyz
Kantonsrat Kanton Schwyz
Sektionsleiter Grünliberale Bezirk Einsiedeln

Persönlich

Geboren am 28.10.1958
Wohnort: Einsiedeln SZ
Dipl. Phys. ETH, Dr. sc. phys.,
Geschäftsführender Gesellschafter BTC – Bopp Tunnel Consulting GmbH

Standpunkte

Das ist mir an der Politik wichtig

Politik soll einen Beitrag dazu leisten gemeinsam die Herausforderungen einer sich schnell wandelnden Zeit zu bewältigen. Das kann nur gelingen wenn wir Begriffe wie Freiheit, Nachhaltigkeit, Eigenverantwortlichkeit und Toleranz zum Mittelpunkt unseres Handelns machen und Mut für Neues aufbringen.

Das fasziniert mich an den Grünliberalen

Die Herausforderung den scheinbaren Konflikt zwischen den Anliegen einer freiheitlichen Gesellschaft und den Bedürfnissen einer schützenswerten Umwelt zu bewältigen.

Dafür engagiere ich mich im Leben

Mein eigenes Potential auszuschöpfen und zum Nutzen der Gesellschaft einzusetzen.

Dafür brauche ich am meisten Zeit

Objektiv für den Schlaf. Subjektiv für unseren Hund.

Das bedeutet für mich «daheim»

Daheim kann an vielen Orten sein. Ein Ort an, den man sich zurückziehen und zur Ruhe kommen kann.

Das ist mein Lieblings-Zitat

Ich gebe meinem Psychiater noch ein Jahr, dann fahre ich nach Lourdes. (Woody Allen)

Smartspider

Smartspider
Facebook

Kontaktangaben:

Mail : rudolf.bopp(at) grunliberale.ch
Tel: 079 663 28 58

Abstimmungsempfehlungen der Grünliberalen Bezirk Einsiedeln für den 12. Februar 2017

22. Januar 2017

 Die Grünliberale Partei Einsiedeln hat die beiden Vorlagen des Bezirksrates (Aufstockung Schulhaus Nordstrasse, Aufstockung Schulhaus Kornhausstrasse), über die am 12. Februar abgestimmt wird, abschliessend diskutiert und empfiehlt beide Vorlagen zur Ablehnung. Die Grünliberalen setzen sich für einen Marschalt ein bis ein fundiertes Gesamtkonzept für die Schulraumentwicklung im Bezirk vorliegt.

Initiative:
Gewerbe stuetzen – Umwelt schuetzen

Erfolg für die GLP Einsiedeln, welche über 1'000 Unterschriften sammeln konnte für diese Petition

 Ausgangslage:
Seit 01.01.2016 erhebt der Bezirk Einsiedeln von der EKZ Einsiedeln AG eine Konzessionsabgabe auf dem verkauften Strom von einem Rappen pro Kilowattstunde. Dieser Betrag zuzüglich Mehrwertsteuer wird den Endkunden direkt weiterverrechnet. Für den Bezirk Einsiedeln ergeben sich durch diese Konzessionsabgabe Mehreinnahmen in der Grössenordnung von 800.000 CHF/Jahr (gemäss Budget 2017).
Der Strompreis für die Endkunden erhöht sich damit. Für Privatkunden im Hochtarif beträgt die Erhöhung rund 5% von 19,26 Rp/kWh auf 20,26 Rp/kWh (EKZ Mixstrom).
Der Gewerbeverein Einsiedeln hat sich gegen diese Konzessionsabgabe ausgesprochen, da einzelne KMU durch den zusätzlichen Stromrappen stark belastet werden und eine Initiative eingereicht, um den Stromrappen zu kippen. Die Initiative wurde vom Bezirksrat als nicht gültig erklärt. Derzeit liegt der Fall beim Verwaltungsgericht.
Eine Abgabe auf Strom erhöht die Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen, die Strom für den Eigenverbrauch produzieren. Sie stellt damit einen direkten Anreiz dar in erneuerbare Energien zu investieren. Aus Sicht der Grünliberalen Bezirk Einsiedeln soll daher der Stromrappen beibehalten werden und gleichzeitig die Firmen, die stark von der Abgabe betroffenen sind, entlastet werden.

Abstimmungsempfehlungen der Grünliberalen Bezirk Einsiedeln für den 27. November 2016

7. November 2016

Die Grünliberale Partei Einsiedeln hat die Vorlagen, über die am 27. November abgestimmt werden, abschliessend diskutiert und die folgenden Beschlüsse gefasst:
  • JA zum „Baukredit für die Neugestaltung des Hauptplatzes“
  • JA zum «Baukredit für den Neubau Kindergarten Nordstrasse»
  • NEIN zum «Baukredit für den Erweiterungsbau Schulhaus Gross»
  • JA zum «Projektierungskredit Neubau zusätzliche Bahnhaltestelle Blatten»

Das gibts nicht alle 50 Jahre.

Ein bisschen stolz sind wir schon, dass die Präsidenten aller Ortparteien auf unsere Idee, sich gemeinsam für ein wichtiges Projekt für die Zukunft von Einsiedeln einzusetzen, eingegangen sind.

Kantonsratswahlen 2016

Liste 5, Grünliberale Kanton Schwyz, Einsiedeln

Die Einsiedler Grünliberalen treten am 20. März 2016 erstmals bei den Kantonsratswahlen an. Mit viel Einsatz und etwas Proporzglück haben wir eine reelle Chance, dass ein Kantonsratssitz durch einen Grünliberalen oder eine Grünliberale aus Einsiedeln besetzt wird.

Wir verstehen uns als lösungsorientierte Alternative zu den etablierten Parteien. Unabhängig vom gängigen Links-Rechts-Schema suchen wir nach Wegen, um die Wirtschaft zu stärken und unsere Umwelt zu schützen. Wer Grünliberal wählt, wählt die Zukunft.

Petition:
Wieder direkt nach Zürich!

Petition zur Schaffung einer Bahn-Direktverbindung in den Raum Zürich
(Ersatz Gipfeli-Express)

Die Unterzeichnenden bitten den Bezirksrat von Einsiedeln
- sich dafür einzusetzen, dass die Direktverbindungen in und aus dem Raum Zürich wieder hergestellt werden,
- eine Offerte für die Führung von zwei Zugpaaren pro Werktag Einsiedeln – Raum Zürich – Einsiedeln einzuholen,
- die erforderlichen Abstimmungen mit dem Kanton vorzunehmen,
- die Bevölkerung bis Ende Juni 2015 umfassend über die Möglichkeiten einer Bahn-Direktverbindung in den Raum Zürich zu informieren.